Loading...

Prof. Dr. Susanne Vill

Vita

Aktuelles

1904, 2018

Konstellationen der Macht in Verdis Opern

April 19th, 2018|

Vortrag am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien 8. Mai 2018 11.30 - 13:00 Uhr, Universitätshauptgebäude, Stiege 5, H 16 DOWNLOAD Im Kampf um die politische Einheit Italiens bezog Giuseppe Verdi in seinen Opern Stellung für eine gerechtere Verteilung der Macht in Staat und Familie. Quellen und Auswirkungen von Machtgier führte er an historischen Stoffen seinen Zeitgenossen vor und verankerte eine Warnung vor dem Scheitern unrechtmäßigen Machgebarens durch die Kraft seiner Musik im Gefühlserlebnis. Die Macht der Patriarchen über ihre Ländereien und Familien, die Macht von Religion, Moral und Konventionen, die Macht des Patriotismus und

1604, 2018

Turandot

April 16th, 2018|

Turandot. Verwandlungen einer orientalischen Prinzessin. Beiträge zum Radiokolleg von Nadja Kayali und Michaela Schierhuber ORF Ö1  17., 18.,19. April 2018 jeweils 9:45 Uhr und 22:08 Uhr http://oe1.orf.at/programm/20180416 Vill Turandot ORF Takes Beiträge von Susanne Vill zu den Themen: Die Exotismusmode um die Jahrhundertwende und in Puccinis "Turandot". Turandot im Vergleich mit Puccinis Frauenfiguren. Archetypen in dramatischen Konfrontationen: die Jungfrau – die Große Mutter (einer Nation) – der Held in der Fremde – Drachenkampf – die Hochzeit von Himmel und Erde. Puccinis "Vivisektion der Seele" in  "Turandot" mit Richard Wagners Siegfried und Brünnhilde, Tristan und Isolde als Vorbilder für die

2412, 2017

Die Vermittlung des Ausdrucks – Kommunikative Kompetenz in der Operninterpretation

Dezember 24th, 2017|

Mit Interpretationsanalysen von Plácido Domingo als Andrea Chénier Francisco Araiza als Des Grieux und René Kollo an Tristan Als Paperback und E-Book erhältlich bei: https://www.amazon.de/dp/3950457704 https://www.amazon.com/dp/3950457704 Im vorliegenden Buch wurde erstmals die musikalisch-szenische Interpretation von Opernpartien analysiert auf der Basis der Noten und Anweisungen der Partitur, der gesangstechnischen Anforderungen, der stilistischen Konventionen und der Inszenierung. Musikalischer und szenischer Ausdruck übertragen den Charakter, die Gefühle und Beziehungsqualitäten der Rolleninterpreten auf das Publikum noch vor dem Verständnis von Worttext und musikalischer Komposition. Das Publikum wird  angesteckt mit den Anmutungsqualitäten der Stimmen und den Emotionen ihrer Gestaltung der dramatischen Situation. Die Sänger

2210, 2017

Genderrollen im Musical ORF Interview

Oktober 22nd, 2017|

"Miss Saigon" erzählt die Geschichte einer im Vietnamkrieg verwaisten jungen Frau, die, um zu überleben, sich nur prostitieren kann. Im Bordell verliebt sie sich in einen GI, der sein Kriegstrauma und dann auch noch die Trennung von der Geliebten verkraften muss. Als er, in USA verheiratet, erfährt, dass seine Geliebte einen Sohn von ihm hat, sucht er sie auf. "Jekyll & Hyde" thematisiert den Selbstversuch eines Arztes, der ein neues 'Heilmittel' erfand, das ihn aber in Sucht, Persönlichkeitsspaltung und Kriminalität treibt. Seine treue Verlobte will ihn unterstützen, doch sein degenerietes Alter-Ego tötet nicht nur seine Widersacher,

2106, 2017

Biografische Narration als intertextuelle Montage in Tony Palmers “Wagner”-Serie

Juni 21st, 2017|

DOWNLOAD - Auszüge aus der vollständigen Analyse  der Filmbiografie erschien im wagnerspectrum, Heft 1/2018, S. 205-233  http://www.wagnerspectrum.de/aktuell.html. Die zehnteilige Filmbiografie Wagner – Mythos zwischen Kunst und Revolution (GB, HU, A 1982) drehte Tony Palmer als „Dramatic Biopic“ mit Starbesetzung: Richard Burton als Richard und Vanessa Redgrave als Cosima Wagner. Die Narration der Entstehungsgeschichte der Werke ist in Zopfdramaturgie durchzogen mit privat-biografischen Szenen, mit Passagen aus Wagners politischen und ästhetischen Schriften sowie mit Details der Dichtung und Komposition seiner Werke. Szenen aus Proben und Aufführungen der Musikdramen illustrieren deren Entstehungsgeschichte. Die wechselvolle Lebensgeschichte des Revolutionärs, Protegés von Ludwig II.

1303, 2017

Sing-Schauspieler im Heldenfach

März 13th, 2017|

Sing-Schauspieler im Heldenfach – Wagners Idee und ihre Bedeutung für die Gesangstechnik. Vortrag bei der Tagung der Europäischen Musiktheater-Akademie "Worttonmelodie der menschlichen Stimme". Die Herausforderung, Wagner zu singen 10. April 2017, 11:30 Uhr, Wiener Staatsoper [Druck in Vorbereitung] https://musiktheater-akademie.eu/symposium-worttonmelodie-der-menschlichen-stimme-die-herausforderung-wagner-zu-singen/  Foto: René Kollo und Johanna Meier als Tristan und Isolde, Bayreuther Festspiele 1983, Unitel

1402, 2017

Elfriede Jelinek & Franz Schubert

Februar 14th, 2017|

Winterreise in den Alpen – Jelineks Transformationen an Wilhelm Müllers und Franz Schuberts Liederzyklus. - DOWNLOAD Dazu Franz Schuberts „Der Wegweiser“, „Das Wirtshaus“ aus dem Liederzyklus „Winterreise“ mit Benjamin Harasko (Bariton), Rafaela Seywald (Klavier). Dorothee Hartinger liest aus Elfriede Jelineks „Winterreise“. Präsentation beim interdisziplinären Symposium "die nichtsgewisseste Musik, die ich kenne" - Elfriede Jelinek & Franz Schubert veranstaltet von der Forschungsplattform Elfriede Jelinek: Texte - Kontexte – Rezeption und des Elfriede Jelinek-Forschungszentrums in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Musik. 30.3.2017, 16 Uhr, Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010, Hanuschgasse 3 https://fpjelinek.univie.ac.at/veranstaltungen/symposium-jelinek-und-schubert-2017/