vortraege-vill

Vorträge & Interviews

El Puente de los Tiempos – participation at the video conference of masters, teachers and actors of the Centro Dramático Nacional of the Atalaya TNT Centro Internacional de Investigación Teatral, Sevilla / Celebración de veinticinco años del Laboratorio TNT Atalaya en Sevilla / Celebration of the 25th Anniversary of the Atalaya TNT Center Laboratory, November 1, 2020 https://www.atalaya-tnt.com/enlace-streaming-evento-memorial/ Complete video of the celebration: https://vimeo.com/476291352


Gesangsstile im Musiktheater als Zeichen historischer und sozialer Identitäten. Vortrag am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien, 28.11.2019, Altheanstraße 14. 1090 Wien, UZA II Rotunde, Hörsaal 2H510


Actors as the director’s performing agents and creative coauthors. Presentation at the seminar Professione attore: strumenti, metodi, archivi in the course of “Discipline della Musica e dello Spettacolo, Storia e Toeria” dell’Università di Napoli Federico II, April 4 & 5, 2019


‘Das Weib der Zukunft’ im Getriebe der Macht – Aspekte von Richard Wagners Frauengestalten.
Vortrag beim Richard Wagner Verband in Kooperation mit dem Staatstheater Braunschweig 20.1.2019


Performance of Musical E_Motion: From Dionysian Mysteries to Dancing Media.
Presentation at the international conference “Music Theatre in Motion. Reflections on Dance in Opera” of “Europäische Musiktheater-Akademie”, November  17, 2018 in Ghent, Belgium.


Konstellationen der Macht in Verdis Opern. –  Download
Vortrag am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien, 8. 5. 2018, Universitätshauptgebäude  H 16


Turandot. Verwandlungen einer orientalischen Prinzessin.
Beiträge zum Radiokolleg von Nadja Kayali und Michaela Schierhuber, ORF Ö1 17., 18.,19. April 2018 jeweils 9:45 Uhr und 22:08 Uhr, http://oe1.orf.at/programm/20180416


Genderrollen im Musical – Interview mit Dr. Irene Suchy und mit Beispielen aus  Miss Saigon von Alain Boublil und Claude-Michel Schoenberg, 1989, Jekyll & Hyde: The Musical von Leslie Bricusse und Frank Wildhorn, 1990, Elisabeth von Michael Kunze und Sylvester Levay, 1992. Sendung im ORF – Ö1  am  3.11.2017 um 10:05 Uhr  Intrada – Musik. Mark. Medien http://oe1.orf.at/programm/20171103


Biografische Narration als intertextuelle Montage in Tony Palmers Wagner-Serie – Download
Vortrag am  Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien, Hofburg, Batthyanystiege, Jura Soyfer-Saal, 27.6.2017 10:00 Uhr Information https://musiktheater.univie.ac.at/


Sing-Schauspieler im Heldenfach – Wagners Idee und ihre Bedeutung für die Gesangstechnik.
Vortrag bei der Tagung der Europäischen Musiktheater-Akademie “Worttonmelodie der menschlichen Stimme”. Die Herausforderung, Wagner zu singen. 10. April 2017, 11:30 Uhr, Wiener Staatsoper. Druck: hg.v. Isolde Schmid-Reiter, Regensburg: ConBrio Verlag 2020, S. 53-82.
https://musiktheater-akademie.eu/symposium-worttonmelodie-der-menschlichen-stimme-die-herausforderung-wagner-zu-singen/


Winterreise in den Alpen – Jelineks Transformationen an Wilhelm Müllers und Franz Schuberts Liederzyklus  Download
Dazu “Der Wegweiser” und “Das Wirtshaus” aus Franz Schuberts “Winterreise” mit Benjamin Harasko (Bariton), Rafaela Seywald (Klavier) – Dorothee Hartinger liest aus Elfriede Jelineks “Winterreise”. Interdisziplinäres Symposium der Forschungsplattform, des Forschungszentrums Elfriede Jelinek und der Österreichischen Gesellschaft für Musik:  “die nichtgewisseste Musik, die ich kenne” – Elfriede Jelinek & Franz Schubert
30. März 2017, 16:00 Uhr, Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010, Wien, Hanuschgasse 3
https://fpjelinek.univie.ac.at/veranstaltungen/symposium-jelinek-und-schubert-2017/


Domingos Aida und Multimedia-Trends in der Oper. Gespräch von Sebastian Fleischer mit Susanne Vill im “Kulturjournal”, ORF Ö1 21.12.2016


Prägungen & Musikalische Bezüge – Jelineks musikalische Herkunft
Gespräch mit Karoline Exner, Dieter Kaufmann, Birgit Lodes, Susanne Vill – moderiert von Konstanze Fladischer in der Interdisziplinären Veranstaltungsreihe „Elfriede Jelinek – Nestbeschmutzerin & Nobelpreisträgerin“ des Elfriede Jelinek-Forschungszentrum und der Forschungsplattform Elfriede Jelinek: Texte – Kontexte – Rezeption in Kooperation mit der Musik und Kunst Privatuniversität Wien, dem Filmarchiv Austria, dem Filmcasino, dem KosmosTheater, dem Literaturhaus Wien und dem Theatermuseum. Samstag, 15.10.2016, 17:30 Uhr, Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien  MUK.theater, 1010, Johannesgasse 4a www.elfriede-jelinek-forschungszentrum.com/veranstaltungen/symposium-jelinek-2016 

Videomitschnitt: http://www.elfriede-jelinek-forschungszentrum.com/wissenschaftsportale/musik/schreibverfahren/karoline-exner-dieter-kaufmann-birgit-lodes-susanne-vill/


Marco Arturo Marelli, Regisseur und Bühnenbilder der Neuinszenierung von Giacomo Puccinis Turandot an der Wiener Staatsoper, im Gespräch mit Susanne Vill, in der Reihe “Musiktheater im Gespräch” der Wiener Staatsoper in Kooperation mit dem Institut für Theater-, Film- und Medienwisse